Online & Offline – Ein Blogger-Treffen in Hamburg

Dass online und offline wunderbar miteinander harmonieren, zeigt sich nicht nur im Einzelhandel. Viele Geschäfte, wie z.B. My Müsli suchen neben online auch ihren stationären Nährboden. So ähnlich verhält es sich auch bei Menschen, die sich im Internet kennenlernen und austauschen, weil sie eine gemeinsame Passion haben.

Bin ich wirklich eine Bloggerin?

Als ich vor einiger Zeit von zuckerdeern zum Blogger-Treffen in Hamburg eingeladen wurde, stellte ich mir die Frage, ob ich wirklich eine Bloggerin bin…. Hm, ich hab zwar einen Blog und nutze den Micro-Blog Instagram mit den dazugehörigen Hashtags – aber als Bloggerin sehe ich mich nicht. Für mich ist Bloggen eine Berufsbezeichnung, andernfalls eine Fokussierung auf ein bestimmtes Thema. Oder? Das bin ich beides nicht – ich bin eine Gedankenaufschreiberin, die die Liebe zu den Worten auf´s Papier bringt. Da ich es liebe neue Menschen kennenzulernen, bin ich Zuckerdeerns Einladung in das Nordcoast Coffee gefolgt.

Fahre ich allein oder nehme ich mein Kind mit?

Ich war aufgeregt, an diesem heißen Sonntag in Richtung Hafen zu fahren und  zwar allein. Kurzzeitig hatte ich wirklich überlegt, meinen kleinen Sohn mitzunehmen. Wirklich, nur kurzzeitig… Aber warum nicht meinem Mann den Sonntag mit den Jungs gönnen…So ein richtiger Männernachmittag halt… 😉

Die Erklärung meiner Männer, wohin ich fahre, war einfach: Muttis und Nichtmuttis treffen sich unbekannter Weise in einem coolen Café zum Klönschnack. Ja, so einfach ist das.

Digitales Kennen oder nur Schein?

Unbekannt ist ja immer noch aufregender, obwohl man sich digital schon „kennt“. Tut man das wirklich? Denn irgendwann habe ich einmal auf einer Influencer Konferenz „20 % bin nur ich“ von einer renommierten Bloggerin gehört. Hier lasse ich viel Interpretationsspielraum – ein wunderbares Thema zum Diskutieren…

Das Nordcost Coffee in der Deichstraße am Hafen ist ein wirklich schönes, rustikales und dennoch cooles Café mit einem traumhaften Blick auf die Speicherstadt. Wir haben unsere Tafel direkt am Fenster gefunden und es dauerte nicht lange und das Geschnattere nahm seinen Lauf, sodass die Kellnerin einen mehrfachen Anlauf für die Bestellung nehmen musste.

Ist Facebook nur noch das Stiefkind?

Instagram, Blog, YouTube, Facebook, Pinterest und Snapchat waren die Kernthemen, über die wir geredet haben und jede brachte ihre eigene Erfahrung mit den Social Media Kanälen ein. Für Unternehmen ist Facebook noch die meiste Reichweitengenerierung, für uns ist es Instagram, aber auch für den ein oder anderen Pinterest, um auf seinen Blog aufmerksam zu machen. Facebook ist für mich eher noch ein Stiefkind, obwohl es für die Reichweite durchaus interessant wäre. Aber wären es nicht die gleichen Themen, die ich auch auf Instagram spiele? Beruflich werden die Kanäle unterschiedlich zielgruppenspezifisch bespielt. Verhält es sich privat auch so? Ich bin mir da noch recht unsicher…

Ein Traum von Kaffee!

Ich trinke meinen Kaffee entweder blond oder gar nicht. Gar nicht werde ich demnächst aus meinem Wortschatz streichen, denn der Kaffee, der mir kredenzt wurde, war ein Traum ohne Milch und Zucker! Ich habe wirklich noch nie (und ich werde für den Beitrag nicht bezahlt!) so guten Kaffee getrunken! Geschweige denn von diesem köstlichen Avocado-Rucula-Panini. Naja und wenn ich schon am Schwärmen bin, darf die Himbeer-Minze-Schorle dann auch nicht fehlen!

6 Frauen, ein Babyjunge, eine Menge an Köstlichkeiten und tolle Gespräche machten aus dem heißen Nachmittag an Hamburgs Elbe ein schönes Erlebnis. Wir waren uns schnell einig: Unbedingt wiederholen und zwar mit Ausblick auf September, obwohl Zuckerdeern und ich einen Stammtisch auch nicht schlecht finden würden…

Und ob Blogger oder (kreative) Gedankenträger – auf das nächste Bloggertreffen in Hamburg freue ich mich jetzt schon und hoffentlich auf wieder köstlichen Kaffee. Diesmal woanders…

Mit dabei waren:

ZuckerdeernWolkenstubeCupcakebäckerinElbkrönchen,

Zutischbeiblumenthals

img_7502.jpg

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s