Einmal schlafen bitte. Wenn die Müdigkeit dich zerfrisst. – Hast du an Krankheit gedacht?

Damals dachte ich an „völlige Erschöpfung“ – ich bin Mutter geworden und der akute Schlafmangel beeinflusste selbstverständlich meinen neuen Alltag. Als der neue Alltag nun wirklich Alltag wurde, blieb die Müdigkeit. Hinzu kam Konzentrationsschwäche, alles schob ich auf die Hormone einer jungen Mutter. Insbesondere Nachmittags nach dem Job kam der Mann mit dem Hammer und klopfte dermaßen auf meinen Kopf, dass ich im Delirium meinen Sohn noch beim Spielen zuschauen konnte. ‚Du bist bestimmt nur erschöpft –  du bist berufstätig, Mutter und logischerweise müde‘. Und dennoch fühlte es sich nicht richtig an. Zu jung, um sich zu alt zu fühlen…

„Geh zum Arzt, lasst dich auf Schilddrüsenunterfunktion testen“, so meine Freundin. „Lass dich nicht wegschicken, auch wenn sie nur minimal ist!“

Somit ging ich zum Arzt und tatsächlich – der erste Test ergab eine ganz geringe Unterfunktion. Ich ließ mich aber nicht abwimmeln und pochte auf Medikamente, denn mein beschriebener Zustand Mitte 20 fühlte sich an als wäre ich über 80.

Seitdem nehme ich L-Thyroxin, das Schilddrüsenhormon für Unterfunktion – die Dosierung hat sich in den Jahren erhöht, insbesondere seit der zweiten Schwangerschaft!

Frauen leiden unter diesem Mangel häufiger als Männer. Eine nicht erkannte Schilddrüsenerkrankung kann auch zum Schwangerschaftsabbruch oder erst gar nicht zur Schwangerschaft führen!

Meine Symptome waren damals deutlich, die Werte allerdings so gering – und trotz einer damaligen niedrigen Tablettendosierung wurde mein Zustand besser.

Ihr leidet auch an extremer Müdigkeit? Konzentrationsschwäche? Und euch ist oft kalt? Lasst euch untersuchen!

Hier geht es zum Link  Schilddrüsenerkrankung

 

Processed with VSCO with b1 preset

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s